Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/madeincpt

Gratis bloggen bei
myblog.de





Yuhu, it´s me again :)

Hilfeeee, die Zeit rast wie verrückt. Nächste Woche ist Weihnachten und ich bekomme nix davon mit. Wir haben hochsommerliche 30°C ... das passt überhaupt nicht  Im Center von Cape Town wird man nachts von Weihnachtsdeko angestrahlt und selbst der Tafelberg ist hell erleuchtet, aber irgendwie fehlt die Kälte, Dunkelheit ... Gemütlichkeit Aber muss man ja alles mal mitmachen.

Bin die meiste Zeit im Gästehaus ... gibt viel zu tun, aber macht auch Spaß. Wir haben grad Hochsaison und da bleibt einfach kaum Zeit mal den Block zu vervollständigen. So is nu mittlerweile wieder ein Monat vergangen ...

An meinen freien Tagen habe ich vergangenen Monat die Western Route, Hermanus and Cape Agulhas, Kirstenbosch, Robben Island, Weingüter, Canal Walk and the Game Reserve besichtigt. Die Surrounding Area von Cape Town ist so facettenreich ... unglaublich.

Auf der Western Route hatten wir net ganz so schönes Wetter. Doch haben die Fotos mit den Wolken dennoch irgendwas ... 

Man fährt unendlich viele Kilometer um mal was zu sehen und denn sind es nur diese Muscheln

Naja gab schon bischen mehr ... aber mit der Cape Route nicht zu vergleichen. Im Nationalpark trafen wir wieder auf einen Strauß und mal auf ein noch nicht gesehenes Tier ...

Voll der Action auf so eine Krötie zu treffen Musste voll aufpassen keine zu überfahren ... Irgenwann sind wir dann auf eine tolle blaue Lagune gestoßen ... Schee

Nur klein wenig zu windig ...

Dann war ich an einem weiteren freien Tag mit Martin und Basti in Kirstenbosch im botanischen Garten ... Ich war voll happy, dass es diesmal ganz gemütlich durch nen Park geht ... doch unser erster Weg war zu nem Wasserfall ... der ja nicht weit weg ist ... ging nur immer aufwärts. Nach ner viertel Stunde ging bei mir nix mehr ... Martin meinte aber es sei nicht mehr weit. Das hörte ich mir dann noch drei mal an ... Ich war völlig am ENDE. So, ich warte hier ... macht bitte nen tolles Foto für mich. Doch denn kamen uns Leute entgegen und die meinten, dass es wirklich nicht mehr weit sei ... Also is Oma Madlen doch noch bis zum Wasserfall gekommen ...

Der Garten selbst war schön anzusehen. Ich weiß jetzt über jede Pflanze voll Bescheid :P

Die Tour nach Hermanus und zum Cape Agulhas war auch voll weit ... In Hermanus hieß es Walewatching ... Die sind ja nur bis Ende November hier an der Küste ud dann ziehen sie weiter ... Haben nen großen und nen kleinen Wal gesehen

Weiter zum Cape Agulhas ... was der südlichste Punkt Afrikas ist. Da ist absolut nix, außer Wasser, Steine und ne Tafel auf der steht, dass da der Atlantische und der Indische Ozean aufeinander treffen ... aber nu kann ich sagen, dass ich am südlichsten Punkt Afrikas war ... *lach*

Denn war ich mit voll lieben spanischen Gästen in Robben Island. Da sind wir erstmal ne halbe Stunde mit der Fähre raus gefahren. Von da aus hat man nen tollen Blick auf Cape Town.

Undnein, auf Robben Island gibt es keine Robben Hier befindet sich das Gefängnis in dem Nelson Mandela viele Jahre seines Lebens verbracht hat. Ich lese gerade seine Autobiographie, um nachvollziehen zu können, was er damals auf der Insel erlebt hat ...

An einem weiteren freien Tag hieß es endlich mal: auf Richtung Hinterland. Da gibt es sooooooooo viele Weingüter. Wir haben ein Weintasting mit Käseverkostung und eins mit Schokoladenverkostung gemacht ... und denn ein Picknick in einem dritten Weingut. Echt empfehlenswert!

Denn bin ich auch endlich mal in ein riesen Einkaufscenter gekommen ... noch größer als die Waterfront und die finde ich schon krass ... doch in Canal Walk war ich nur am Kopfschütteln ... gigantisch. Das ist irgendwie ne eigene Stadt oder so ... Hätt ich hier nie erwartet.

Ja und zu guter letzt war ich letzte Woche mit Basti und Martin auf Safari. Wir sind zwei Stunden bis dahin gefahren. Unterwegs wurden wir von der Polizei angehalten ... Ach, lang nicht gesehen Ich dürfte mit dem Auto nicht mehr fahren, weil die Reifen alle am Ende sind ... das erklärt, warum mein neuer Chico immer ausschlägt Die haben nicht mal mehr zwei Millimeter ... Er wollte dann meinen Füherschein und Geld ... Ähm, ne is net mein Auto ... Geld gibts net ... also hat er mir nen Slip mitgegeben (ne keinen Schlüpper - so heißen hier die Quittungen) und hat uns ne viertel Stunde unseres Frühstücks beim Game Reserve geklaut. Nach dem schnellen Frühstück ging es 3 Stunden durch das Reserve. Vorbei an vielen Tieren.

Leider hatten sich die Löwen versteckt Die wollt ich doch so gern sehen ... Naja, gibt ja noch mehr Game Reserves

So, des war es mal auf die Schnelle. 

Grüß euch alle ganz lieb.

Made

 

 

 

 

 

14.12.09 17:11
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung